Offizielle Jennifer Rush Webseite
Jennifer Rush - Offizielle Webseite - Nachrichten Archiv
http://www.jennifer-rush.de/aktuelles/news-archiv.html

© 2014 Offizielle Jennifer Rush Webseite

You need to upgrade your Flash Player.
Click here.


 

Open Air an der Elbe, September 2014

Das 30 jährige Jubiläum des Debutalbums „Jennifer Rush“ steht an und wo ist eigentlich Jenny ? Sie hat den Sommer über einige Wochen in Europa verbracht, um zusammen mit ihrer Band neue Arragements ihrer Songs aus drei Jahrzehnten für ein neues Liveprogramm auszuprobieren. Einen Teil davon präsentierten Jenny und ihre Band am Wochenende beim Festival in Wittenberge und begeisterten die 2.500 Zuschauer am Elbufer.

Jenny während der Probe. Fotos vom Konzert findet ihr auf Facebook (danke für´s Teilen!)

 

 

Open Air Konzert in Polen, Juni 2014

Strömender Regen im Amphitheater Dolina Charlotty, Polen – vor der Bühne 10.000 begeisterte Zuschauer, auf der Bühne: Jennifer Rush die gutgelaunt und stimmgewaltig das schlechte Wetter einfach wegsingt.

Hier einige Eindrücke vom Konzerttag:

Vor der Probe Backstage

Probe mit der Band

Fotos: JR.C

Foto: gp24.pl

 

 

Erste Live Termine für 2014 bestätigt

Frohes neues Jahr !

Jennifer Rush und Band:

21. Juni 2014, Amphitheater Dolina Charlotty, Polen

6. September 2014, Kultfestival Wittenberge (Tickets)

Weitere Termine und Infos folgen.

 

 

 

Ice Age Live, Dezember 2013

Premiere von Ice Age Live in der O2 World Berlin. Ein ansonsten eher seltener Gast auf dem roten Teppich - Jennifer Rush. Sie war zusammen mit ihrer Freundin und deren Kindern angereist, um mit ihnen gemeinsam das Musical anzusehen. "Es macht einfach Spaß, so eine Show mit Kindern zu teilen. Leider konnte meine Tochter nicht dabei sein."

Photo: RCR Laurenz Carpen

Otto Waalkes, der dem Faultier Sid auch im Musical seine Stimme leiht.

Gregor Gysi

Photos: Stage Entertainment

 

 

Jennifer Rush als Special Guest in Potsdam, November 2013

Einmal von Freddy Kruger verfolgt werden, knapp einem Kettensägenmassaker entgehen, das nächste durchgeknallte Monster links liegen lassen, um dann doch in den Fängen eines Untoten zu landen – wer diesen Nervenkitzel nicht nur träumen, sondern erleben möchte, für den sind die Berliner Horrornächte genau das richtige. Wer nachher davon träumt, hat es nicht anders gewollt.

Einmal im Jahr – passenderweise zu Halloween – werden im Filmpark Babelsberg für ein paar Tage die Monster von der Leine gelassen. Star Stylist Andrej Baranow und Entertainerin Tina Knaus haben auch in diesem Jahr über Monate hinweg potentielle Monsterdarsteller gecastet, Masken gefertigt, Kostüme entworfen und geschneidert, um dieses Event auf die Beine zu stellen, das in Potsdam und Berlin mittlerweile Kult geworden ist.

Jeden Abend streunen 160 (!) motivierte Monster durch den Park, um den Besuchern einen Schauer über den Rücken zu jagen. Das Motto lautet - „Schrei wenn Du kannst“ und wenn man in den Park hineinlauscht, quietscht es aus allen Ecken, es scheint also Überlebende zu geben. Über 20.000 Besucher haben in diesem Jahr Spaß am Gruseln.

Als besonderes Highlight gibt es dieses Jahr jeden Abend zum Abschluss ein Grusical, das ebenfalls aus der Feder von Andrej Baranow und Tina Knaus stammt. In der 5.000 Zuschauer fassenden Vulkan-Arena des Filmparks buhlen die Superpromis der Legenden- und Filmwelt in „The dead carpet“ mit leichtem Gruselfaktor, viel Humor und Action sowie gekonnten Tanzeinlagen um den Titel des Supermonsters und scheitern letztendlich an ihrer naturgegebenen Disziplinlosigkeit. Nosferatu, Der Glöckner von Notredame, Cruella de Ville, Edward mit den Scherenhänden, Dracula, Catwoman, Beetlejuce, Jack Sparrow, Norman Bates – sind u.a. mit von der Partie.

Integriert in dieses Grusical auch zwei Titel von Jennifer Rush. Das textlich eher düstere „I see a shadow (not a fantasy)“ - begleitet einen Kampf unter den konkurierenden Monstern, während „The Power Of Love“ das Spektakel zu einem Happy End geleitet.

Andrej Baranow ist ein enger Freund von Jennifer Rush und begleitet sie seit vielen Jahren als persönlicher Stylist. Sie ist seiner Einladung also gerne gefolgt, an zwei Abenden diese beiden Songs auf dieser etwas anderen Bühne zu performen. Zu „I See A Shadow (Not A Fantasy)“ erscheint sie auf einer Ballustrade inmitten der Arena – nur wenige Minuten später schwebt sie artistisch aus luftiger Höhe zu den Klängen von „The Power Of Love“ herunter auf die Bühne. Die Toten stehen wieder auf, die Liebe siegt, alles wird gut. Das harmonische Ende einer curiosen Show.

Photo: JR.C

"I See A Shadow (Not A Fantasy)"

Photo: JR.C

Mit "The Power Of Love" schwebt Jennifer Rush aus luftiger Höhe auf die Bühne.

Photo: JR.C

Photo: JR.C

Finale mit den wiederauferstandenen Monstern

Gruppenbild mit Dame - Jennifer Rush und ein Teil der Monstercrew

Und hier noch zwei Schnappschüsse von den Proben:

Jennifer Rush und Andrej Baranow

 

 

Babelsberger Vulkan-Arena, November 2013

Auszug aus der Pressemitteilung der Filmstudios Babelsberg:

"Jennifer Rush, eine der stimmgewaltigsten und erfolgreichsten Sängerinnen der Popmusik kommt vom Big Apple zum Big Event in den Filmpark Babelsberg.

Ihre große Ballade „The Power Of Love“, die im neuesten Filmpark-Grusical zum grandiosen Happy End führt, performt die Pop-Ikone am 1. und 2. November in der Vulkan-Arena!

Ihr Besuch in Babelsberg und ihr Auftritt im Grusical „The DEAD CARPET“ erfolgt auf Einladung von Andrej Baranow, bekannt als Berliner Top-Stylist und Chefvisagist der BERLINALE.

Bei weltweiten Auftritten ist Andrej Baranow der persönliche Makeup-Artist des US Stars. Beide verbindet inzwischen eine langjährige Freundschaft."

Jennifer wird neben "The Power of Love" auch noch den Titel "I see a shadow" performen.

Andrej Baranow
Foto: Somer Abbass Yacoub

Jennifer nach der Pressekonferenz
Foto: Matthias Voss

Andrej Baranow mit Jennifer
Foto: Matthias Voss

Veranstaltungsposter: Dead Carpet
(c) Filmpark Babelsberg

Fotos und Berichte von dieser Veranstaltung findet ihr in Kürze hier.

 

 

Jennifer Rush in Shanghai, Oktober 2013

Jennifer Rush bei einem Buisnessmeeting mit Sony Music Entertainment in Shanghai.

Nicholas Wu (Direktor von Sony Music Entertainment China), Jennifer, William Hsieh (General Manager)

 

 

Schwarzbiernacht in Zeitz, August 2013

Partystimmung beim City-Festival in Zeitz: Jennifer Rush hat bei der Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Schwarzbiernacht 5.000 Zuschauern eine mitreißende Show geboten. Zu einem Presseartikel über die Veranstaltung geht es hier.

Fotos: Rosy Karin Grabandt

 Weitere Fotos findet ihr im Blog.

 

 

Interview mit Jennifer Rush, August 2013

Anläßlich des heutigen Konzerts in Zeitz hat Jennifer Rush der Presse ein Interview gegeben. Sie spricht dort u.a. über den Gig, das Music Buisness und ihre Familie. Den Artikel mit dem Interview findet ihr hier.
 

 

NDR Sommertour 2013

Jennifer Rush bei ihrem Konzert vor 9.000 Zuschauern in Salzgitter.

Fotos: NDR

Weitere Impressionen findet ihr hier.

 

 

Tribute to Freedom Festival 2013

Jennifer Rush live in Bratislava/Slowakei beim Tribute to Freedom Festival 2013.

Foto: SITA/Diana Černáková

Weitere Impressionen von Jennifers Auftritt findet Ihr hier.

 

 

Konzerttermine im August 2013

Es sind vier weitere Konzerttermine bestätigt:

3. August 2013 "Tribute to Freedom Festival"

Bratislava (Slowakei)

8. August 2013 "Konstanzer Sommernächte"

Konstanz

10. August 2013 NDR Sommertour

Salzgitter

24. August 2013 "Schwarzbiernacht"

Zeitz

 

 

 

Ausverkauftes Haus in JOburg, Mai 2013

Mit dem gleichen Programm wie in Kapstadt haben Jennifer und ihre Band zusammen mit Romanz auch in Johannesburg (Joburg) drei fantastische Auftritte absolviert. Alle drei Shows waren restlos ausverkauft, inclusive des kurzfristig angesetzten Zusatzkontertes am 01. Mai. Der Chorpart wurde in Johannesburg von dem legendären Drakensberg Boys Choir übernommen. Hier die originale Songliste der Tour:

Vorgruppe: Romanz performt fünf Songs, inclusive ihrer Version von Adele´s „Skyfall“


Jennifer Rush betritt die Bühne:

I Come Undone

Never Say Never

25 Lovers

Ring Of Ice

Destiny


(Kleiderwechsel)


Down On My Knees

Hero Of A Fool

Eyes Of A Woman

Echoes Love

The Power Of Love


Der Chor betritt die Bühne und singt zusammen mit Jennifer Rush:

Ave Maria (orchestral version)


(Kleiderwechsel, währenddessen performt der Chor zwei eigene Songs)


Credo (mit Chor)

Places You Find Love / The Power Of Love ending with choir and the Band Romanz


Still

Ave Maria (in der schnellen Originalversion)

 

Einige Bilder findet Ihr bereits im Fanblog (Facebook), weitere Liveaufnahmen folgen hier in Kürze.


 

 

Brilliante Stimmen - großartige Shows in Kapstadt

Das erste Mal live in Südafrika, das erste Mal mit Chor, das erste Mal "The Power Of Love" mit gleich vier Duettpartnern – so viele Premieren – konnte das gutgehen? Oh ja, und wie – herausgekommen ist eine phänomenale Show mit so vielen Höhepunkten, dass das Publikum einfach nur überwältigt war von diesem Festival der Superstimmen, allen voran natürlich Jennifer Rush mit ihrer Ausnahmestimme und ihrer unschlagbaren sympathischen Ausstrahlung. Der Opening Act der Show war - und wird es auch in Johannesburg sein - die südafrikanische Band Romanz. Nach diesem hochklassigen Start, betrat Jenny mit einem kurzen schwarzen Kleid die Bühne und hatte das Publikum mit "I Come Undone" vom ersten Moment an im Griff. Sie präsentierte ihre größten Hits genauso wie einige ausgewählte Lieblingsstücke und natürlich Songs von dem Album "Now Is The Hour" in einem ausgewogenen Mix aus Uptempo Nummern mit der ganzen Band und leisen Momenten, wie der berührenden Ballade "Still", nur in Keyboardbegleitung zum Ende der Show. Nach ein paar Songs wechselte Jenny ihr Outfit in ein edles goldenes Kleid. In der zweiten Hälfte der Show kam der South African Youth Choir auf die Bühne, um zusammen mit Jennifer Rush ihr "Ave Maria" in der Orchesterversion zu intonieren. Während Jennifer sich nun nocheinmal umzog, unterhielt der Chor das Publikum mit afrikanischen Rhythmen und mitreissender Lebensfreude. In einer wunderschönen klassischen Robe in shcwarz / gold kehrte Jenny zurück und celebrierte mit ihnen zusammen "Credo" und "The Places You Find Love", alle Songs perfekt neu arrangiert. Die Songauswahl für die Chorsongs ist nicht zufällig – bereits im Original sind die beiden letzten erwähnten Songs aus dem Album "Credo" 1997 mit einem afrikanischen Chor aufgenommen worden. "Places You Find Love" ging über in "The Power Of Love" zu dem nun auch die Sänger von Romanz mit einstiegen. "The Power Of Love" als Quintett - die Sänger und Jenny hatten Soloparts - mit Chor: alle fantastischen Stimmen zusammen liessen den Song in komplett neuen Klangfarben erstrahlen. Szenenapplaus für alle Beteiligten. Bei der Zugabe - "Ave Maria" in der schnellen Originalversion - durften dann auch die Zuschauer mal ran und sangen und tanzten beherzt mit. Seht hier einige Eindrücke von den Konzerten aus Kapstadt. Weitere Bühnenbilder folgen.

Jennifer Rush, Gabriella Massa, Valerie Scott mit dem South African Youth Choir (SAYC),

Foto: G. Massa

Jennifer Rush und der Chor on stage, Foto: SAYC

Jennifer Rush und die südafrikanische Band Romanz

Jennifer Rush und Band on stage mit Romanz, Foto: SAYC


Weiter geht es in Johannesburg am 1. Mai 2013 !

 

 

"Still" - Live im TV, April 2013

Besonderes Special für Frühaufsteher im südafrikanischen Frühstücksfernsehen - wenn Jennifer Rush singt, geht die Sonne auf. Wer´s bis jetzt noch nicht gewusst hat, der mag sich hier oder einfach im Fanblog doch mal das Video von diesem wunderschönen Auftritt anschauen.

Nach einem wahren Interview-, Proben- und Liveperformance-Marathon in der letzen Woche der wirklich Spaß gemach hat, ist jetzt erstmal "Klappe halten" angesagt, um die Stimme für die Konzerte in Kapstadt am 26. und 27. April zu schonen. Eine schwere Aufgabe für Jennifer Rush...

Jenny´s Band ist jedenfalls schon auf die wortlose Kommunikation umgestiegen, wie dieser drollige Schnappschuss von Sängerin Gabriella Massa vom Flughafen zeigt. Alle sind gut angekommen - die Show kann losgehen.

Foto: G. Massa

 

 

Fünffach Platin für Jennifer Rush, April 2013

Sony Music Südafrika hat Jennifers Aufenthalt in Kapstadt genutzt, um ihr für ihre enormen Tonträgerverkäufe in Südafrika in einer angemessenen Zeremonie Fünffach Platin zu überreichen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dieser wirklich seltenen Auszeichnung !

So wie es aussieht, wurde es höchste Zeit, dass Jennifer Rush sich ENDLICH mal in diesem einzigartigen Land live präsentiert.

Die Proben zur Show gehen mittlerweile weiter - hier ein Bild mit dem South African Youth Choir.

 

 

 

Jennifer Rush in Südafrika

Jennifer und ihre Crew sind mittlerweile in Südafrika angekommen, um die Proben vor Ort fortzusetzen und noch etwas Promotion für die anstehenden Shows zu absolvieren. Einen Ausschnitt aus einem Radiointerview mit dem südafrikanischen Radiosender Jaracanda hört ihr hier.

Weitere Links:

Interview mit radio2day in voller Länge;

kurzes Video von Jennifer Rush bei Kfm Breakfast.

Wegen der großen Nachfrage ist für den 1. Mai in Johannesburg ein Zusatzkonzert angesetzt worden. Für Tickets und Details schaut bitte in die Dates.

 

 

Live Saison 2013 eröffnet

Der erste Live Gig 2013 führte Jennifer Rush und ihre Musiker in das beschauliche Doebeln im Südosten der Republik. Vor ausverkauftem Haus präsentierte sie mit den beiden Backgroundsängerinnen Valerie Scott und Gabriella Massa nur in Keyboardbegleitung ihr Live Programm. Eine Woche später setzten die vier in Jena noch einen drauf: Vor 10.000 Zuschauern eröffneten sie die diesjährige „Schwarzbiernacht“ in Jenamit einer fulminanten Show. Weiter geht es in Capetown und Johannesburg, Südafrika, dann mit kompletter Band. Hier ein Schnappschuss von der Bühne in Jena während der Show - Fotografin: Gabriella Massa.

Weitere Bilder findet ihr im Fanblog, in Kürze in der Live-Galerie sowie in diesem Artikel.

 

 

Live in Concert, 2013

Livetermine für Südafrika bestätigt:

26. uns 27. April 2013 - Cape Town, Convention Centre

3. und 4. Mai 2013 - Johannesburg, Emperors Palace

Jennifer Rush mit dem Drakensberg Boys Choir - der legendäre Chor ist Special Guest bei den Auftritten in Johannesburg.

Details findet ihr unter "Termine". Weitere Infos folgen in Kürze.

 

 

Jennifer Rush in der RTL Chartshow

Die "Ultimative Chartshow" von RTL geht in eine neue Runde: In der Sendung "Die meistgecoverten Songs" wird Jennifer Rush ihren Megahit "The Power of Love" performen. Sendetermin ist der 08.02.2013, 21.15 Uhr - nicht verpassen !
 

 

Happy Holidays, Dezember 2012

Und schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Ein ereignisreiches Jahr für Jennifer Rush, auch wenn man es den News nicht unbedingt ansieht. Jenny:„Eine Künstlerin arbeitet auch, wenn man sie nicht sieht.“ Neben einigen Gigs und Studio-Projekten hat Jenny in diesem Jahr damit begonnen, junge Künstler als Vocal Coach zu unterstützen. Diese inspirierende Zusammenarbeit bedeutet natürlich nicht, dass Jenny in Zukunft nur Daumen drückend hinter der Bühne anzutreffen sein wird. Im Gegenteil: Es gibt schon konkrete Pläne für Live und TV Auftritte in 2013. Sobald diese spruchreif sind - vermutlich Ende Januar - werden wir sie natürlich unter „Termine“ veröffentlichen. Im November hat Jenny dem Magazin Freizeit Revue ein Interview gegeben – ihr könnt euch den Artikel im Fanblog oder bei Facebook anschauen. Einige der Fotos aus dem Shooting zu dieser Homestory werden wir hier in Kürze online stellen.

Bis dahin: „Happy holidays for everyone ! Will be back with news soon – I promise. Lots of love to you all, Jenny.“

 

 

Website Relaunch, April 2012

"Hope you like the new web design and new pictures! Stay tuned for more news and wishing you all a  great Spring and Summer! Love, Jenny"
 

 

Respekt

„Aids ist eine Krankheit, die fataler weise durch Liebe entsteht.“ Dirk Bach. Man kann sie nicht mit Liebe heilen, aber mit viel Liebe für die Sache eine Menge dazu beitragen, dass geholfen und nicht vergessen wird. Mit Cover me – Prominente covern ihre Lieblingssongs - hat Dirk Bach vor 10 Jahren eine ungewöhnliche Charity-Idee ins Leben gerufen um genau diesem Gedanken Rechnung zu tragen.

Es gehört zur Idee, dass jeder, der im Laufe der Jahre einmal dabei gewesen ist, zur Familie gehört, und so ist nach 10 Jahren eine Großfamilie, nein, eine wahre Community von Mitstreitern zusammengekommen. Eltern dieser Community, deren Mitglieder überwiegend rund um Köln angesiedelt sind, sind Dirk Bach und der engagierte Organisator Bernd von Fehrn. Zum zehnjährigen Jubiläum ist nun erstmals am Vortag vom jährlichen Konzert noch eine DJ-Party mit vorgelagerten Auftritten anberaumt worden. Bei Cover me ist musikalisch fast alles erlaubt, aber: es sollten gern Cover sein, mit eigenen Hits in den Vordergrund spielen gilt nicht. Das liegt Jenny ohnehin fern, so dass sie sich für Respect von Aretha Franklin, als einer ihrer all time persönlichen Favoriten entschieden hat. Und ein lauschiges „I was made for loving you“ als Duett mit Gastgeber Dirk Bach. Das die beiden füreinander gemacht sind, ist nicht zu übersehen – Dirk ist einfach wunderbar, also überlässt Jenny ihm weitgehend die Bühne und greift nur beim Refrain unterstützend ein. Kleiner Comedian-Stress-Test, den Dirk natürlich locker in seiner unnachahmlich herzlichen Art übersteht.

Foto: JR.C     Foto: JR.C

Jennifer Rush und Dirk Bach: "I was made for loving you"

 

Dafür gibt es eine ungeprobte Zugabe: Jenny überrascht mit einem spontanen „Great balls of fire“ von – Jerry Lee Lewis als Gegenleistung und beschließt damit das Warm Up zur großen Samstags-Show für den nächsten Tag. Und die hat es wirklich in sich. Vier Stunden Showprogramm – bei aller Liebe und allem Respekt für darstellende Künste: Vier Stunden Showprogramm kann nicht funktionieren !!! Doch – und wie das funktioniert. Ehrlich gesagt ist es nahezu unmöglich, Cover me in Worte zu fassen – man muss es gesehen haben. Margarethe Schreinemakers als Mega-Parodistin deutscher Künstler zu beweihräuchern, fällt leicht, wenn man dabei war, ohne Bild und Ton, geht das gar nicht. Genauso wenig kann man das Herzblut der anderen beteiligten Künstler aus den Sparten: Musik, Moderation, Comedy nachvollziehen ohne den persönlichen Eindruck.

Cover me ist laut, schrill, bunt, verrückt, unvorhersehbar und dennoch angenehm leise, weil einfach die lauten Töne des Selbstdarstellens fehlen, die mit anderen Charity Veranstaltungen manchmal einhergehen. Der rote Teppich ist nicht ausgerollt, es gibt ihn nur faserweise in Schleifchen-Größe am Revers, zig Künstler treten in gewohnten oder total ungewohnten Rollen auf, parodieren sich selbst, machen sich zum Horst, fiebern miteinander mit, feuern sich gegenseitig an und bieten dem begeisterten Publikum im ausverkauften Palladium in Köln ein einmaliges Unterhaltungsprogramm – alles für lau (aus Künstlersicht) und zu Gunsten der Aidshilfe Köln.

Die Darstellungen sind so vielseitig, dass es schwer fällt, Namen zu nennen, weil garantiert einem nicht genannten Unrecht getan wird. Also gut: Barbara Schöneberger, Hella von Sinnen, Isabell Varell, Lilo Wanders, Maite Kelly, Laith Al-Deen, Annett Louisan, Gitte Haenning, Culcha Candela, Mike Leon Grosch, Gaby Decker, Mary Roos, Maren Kroymann, Juliette Schopmann, Bernhard Hoecker, Manon Straché….. Ja, es ist eng beim Finale. Bevor es soweit ist, darf Jenny diesen außergewöhnlichen Abend mit ihrer Interpretation des Bette Midler Klassikers „Wind beneath my wings“ beschließen. Sie betritt die Bühne in einer traumhaften Robe mit Schleppe und singt ihre eigene wunderschöne, zu Herzen gehende Version, für die sie zu Recht Standing Ovations erntet.

Foto: JR.C

Bezaubernder Abschluss einer unfassbaren Show. Bette Midler ist „Devine Madness“, dieser Name gehört ihr, aber ganz ehrlich: er kommt ziemlich nah an das heran, was Dirk Bach, Bernd von Fehrn und die von ihnen erwählte Großfamilie auf die Beine stellt um „feiernd zu helfen“: einfach göttlich verrückt.

Foto: JR.C

Jennifer Rush mit Dirk Bach und Bernd von Fehrn...

Foto: JR.C

... und Backstage mit Barbara Schöneberger.

Weitere Bilder findet Ihr in der Galerie und natürlich im Fanblog.

 

 

Jennifer Rush bei "Cover me !"

Dirk Bach und Maren Kroymann singen Sonny und Cher, Pe Werner und Jonny Logan intonieren U2, Annett Louisan wartet mit einem Kylie Minogue Medley auf und Barbara Schöneberger gibt sich den Travolta mit „Stayin Alive“ – selbstverständlich alles live und auf derselben Bühne. Diese Szenerie entstammt keinesfalls aus einem ziemlich schrägen Tagtraum, sondern wird seit 10 Jahren so (oder ähnlich) wunderbare Wirklichkeit beim jährlichen „Cover Me“ Konzert zu Gunsten der Stiftung Lebenshaus Aidshilfe Köln: Prominente covern ihre Lieblingssongs begleitet von einer grossartigen Band und stimmgewaltigen Backgroundsängerinnen. „PopPerlen in mal schrägen, mal wunderbar schönen Neuinterpretationen.“

Jenny wird in diesem Jahr am 09./10.12. als internationaler Stargast mit von der Partie sein und an beiden Abenden auf der Bühne stehen – bleibt abzuwarten welcher „Perle“ sie neues Leben einhauchen wird...

Update 07.11.: Das Konzert am 10.12. ist bereits restlos ausverkauft - für den 09.12. sind noch Resttickets zu haben:

 

 

 

 

Reichlich Seegang im September

Im Luxusschiff, vor Luxuskarossen und für einen guten Zweck – gleich dreimal innerhalb einer Woche präsentierte Jennifer Rush ältere und neue Songs auf ganz unterschiedlichen Bühnen. Jenny nutzte diese „not open to the public“-Events, um weitere Erfahrungen mit einem akustischeren Programm zu sammeln. Wie schon im letzten Jahr beim Minx-Fashion-Menue in Würzburg stand sie nur in Klavier- bzw. Keyboardbegleitung auf der Bühne und insbesondere die unplugged vorgetragenen Songs kamen dann auch besonders gut beim Publikum an.

 

Aber – der Reihe nach: Zum 30 jährigen Jubiläum der MS Deutschland als TV-Traumschiff hatte sich die Reederei Jennifer Rush als Stargast eingeladen, die offensichtlich eine sehr gelungene Traumschiff-Premiere für sich verbuchen konnte. Ein Auszug aus der Pressemeldung nach dem Konzert an Bord:

 

„International gefeierte Sängerin gibt grandioses Konzert auf der Deutschland. Standing Ovations im Kaisersaal.: Mit ihrer markanten Stimme und einer fesselnden Performance riss Jennifer Rush die Gäste der Deutschland beim Konzert gestern Abend zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Die charismatische Sängerin von Weltformat sorgte nicht nur mit Top-Hits wie „The Power Of Love“, „Ring Of Ice“ und „Destiny“ für Hochstimmung an Bord des Luxusliners, der im Zuge einer Mittelmeer-Kreuzfahrt von Ibiza nach Civitavecchia vor Porto Vecchio auf Korsika Station machte.“

Hier ein paar Eindrücke vom Konzert und der Probe am Vortag:

 

Foto/Copyright: Reederei Deilmann GmbH

Foto/Copyright: Reederei Peter Deilmann GmbH

Fotos/Copyright: Reederei Deilmann GmbH

Foto: JR.C

Ehrlich gesagt, dass mit der Premiere stimmt nur halb: es war zwar Jenny´s Premiere als engagierte SÄNGERIN auf der MS Deutschland, aber ein paar Jährchen zurück – noch vor Beginn ihrer Karriere als Sängerin - war sie schon einmal als Gast eines Crewmitgliedes an Bord der MS Deutschland „Heute ist meine Kabine besser…“, wie sie selbst lachend zugibt. Weitere Fotos folgen in Kürze.

Von dem Zielhafen Rom ging es dann am 17.09.2011 weiter nach Frankfurt, zur jährlichen Wizo-Patenschaftsgala (Women's International Zionist Organisation). Die Organisation vermittelt Patenschaften für Kinder in Israel – darüber hinaus konnte der Abend erfolgreich genutzt werden, um Spendengelder für benachteiligte Frauen und Kinder in Israel zusammen zu bekommen. Durch den Abend führte Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel. Auch hier fand Jenny´s Performance enormen Anklang: „Kraftvoll, eindringlich – scheinbar mühelos singt sie ihre Hits, dass man schon nach den ersten Takten Gänsehaut bekommt.“ (Frankfurter Neue Presse). „Für Gänsehautstimmung sorgte die Sängerin Jennifer Rush.“ (Journal Frankfurt)

Photo: JR.C

Photo: JR.C

Für den dritten Gig, ebenfalls in Frankfurt im Rahmen der IAA - der Internationalen Automesse 2011, holte Jenny sich Verstärkung auf die Bühne – die beiden Backgroundsängerinnen Gabriella Massa und Valerie Scott . Umrahmt von blitzenden Luxuskarossen präsentierten sich die drei Damen und der Mann am Klavier perfekt abgestimmt und sorgten mit ihrer Stimmenpräsenz und sympathischen Ausstrahlung auf der exclusiven Veranstaltung für den Glanzpunkt des Abends.

Jenny: „I still love singing with my full band, but as an artist it is always fun to try out new arrangements, new ways to perform music. I have this acoustic idea in my head for long, am soo happy it is so well received ! I am ready for more !”

 

 

 

Jennifer Rush rockt die Wuhlheide, 25.06.2011

Photo: JR.C

Als letzter Act des diesjährigen Open Air Festivals des Berliner Rundfunks betrat Jennifer Rush kurz nach 22.00 Uhr gut gelaunt die Bühne. Viel Zeit zum Plaudern blieb allerdings nicht: der Zeitplan war eng gesteckt und Jenny nutzte lieber die ihr zur Verfügung stehende Zeit, um den 17.000 Zuschauern ohne große Aufwärmphase mächtig einzuheizen: „I Come Undone“, „The Power Of Love“, „25 Lovers”, „Ring Of Ice“– allesamt erfrischend modern und soweit machbar rockig arrangiert.

Photo: JR.C

Photo: JR.C

Nach diesem furiosen Start und dem futuristisch anmutenden „Eyes Of A Woman“ folgte der berührenste Moment des Abends: Jenny nahm auf einem Hocker am Ende des etwa 20 Meter ins Publikum ragenden Steges platz und sang nur in Begleitung des Keyborders die gefühlvolle Ballade „Still“. So wunderschön mächtig, dass sie dafür zu Recht mittendrin Szenenapplaus erhielt. Ihre Selbstzweifel auf dem langen Weg zum Hocker und wieder zurück („I´m not Heidi Klum !“) waren definitiv unangebracht: wer in High Heels eine Bühne rocken kann, meistert auch diese Kleinigkeit mit Bravour. Und es wäre sicherlich vielen recht gewesen, wenn sie diesen Walk noch ein zweites Mal hingelegt hätte, um ihr zweites Outfit zu präsentieren: zum nächsten Titel „Tears In The Rain“ entledigte sie sich nämlich ihrer stilvoll verzierten Jacke und gab sich noch figurbetonter…

Photo: JR.C

Aber es war ja nun mal keine Modenschau, sondern ein Konzert und so ging es zunächst weiter mit „Destiny“ und „Ave Maria“, ehe Teile der Band zu „Great Balls Of Fire“ ENDLICH Jenny´s Drängen nachgaben, nunmehr ihrerseits den Steg für sich zu nutzen. Der Gitarrist und der Saxophonist folgten der gesungenen Aufforderung „drive me crazy“ mit mitreißenden energiegeladenen Soli.

Übrigens: „Great Balls Of Fire“ war bereits die Zugabe – es blieb nur keine Zeit zwischen Programmende und Zugabe die Bühne zu verlassen, also haben Jenny und ihre Musiker sie nahtlos hinten dran gehängt. Es wäre wirklich eine Schande gewesen, auf diesen Titel zugunsten von Zugaberufen zu verzichten. Wie es sich zeigte, war das Timing perfekt: Kaum waren alle von der Bühne, knallte auch schon das Feuerwerk los…

Weitere Bilder findet Ihr in der Gallery und natürlich im Fanblog, incl. eines ausführlichen Berichts über alles, was sich um dieses fulminante Konzert herum abgespielt hat.

 

 

Live Saison 2011 eröffnet

In einem sexy Outfit präsentierte sich Jennifer Rush bei ihrem ersten öffentlichen Live-Event in 2011 vor 1.500 Zusschauern.

Einige Eindrücke vom Konzert und der Probe findet ihr hier:

Photo: Ani Kunert

Photo: Ani Kunert

Photo: JR.C

 Photo: Ani Kunert

Probe:

Photo: JR.C

Photo: JR.C

Fotos: JR.C; Ani Kunert

 

Bitte schaut auch in den Fanblog – dort findet ihr einen ausführlichen Live- und Backstagebericht mit noch mehr Bildern.

Nach der Indoor-premiere 2011 folgt dann die Outdoor-premiere in Berlin. Nach 2009 wird Jenny dort zum zweiten Mal mit ihrer Band in der Wuhlheide auftreten. Hat sie 2009 dort noch das neue Album angekündigt, bleibt abzuwarten, wie es sich 2011 dort anhört.

 

 

Konzerttermine in 2011

Die ersten Konzerttermine sind jetzt bestätigt - weitere folgen in Kürze. U.a. wird Jenny wie schon vor zwei Jahren beim Wuhlheide Open Air in Berlin dabei sein. Die Details findet Ihr unter "Termine".
 

 

Neues Jahr - Neue Website

"It's a New Year and we are freshening up our website for the New Year!   Thank you so much for your support in 2010 - I wish everyone a Happy and Healthy 2011! Love, Jenny".

Neues Jahr neue Website - wir haben alle Bereiche überarbeitet und aufgefrischt. Ab sofort werdet ihr auch wieder über anstehenden Termine und Neuigkeiten von Jennifer Rush informiert - wenn ihr wollt. Dafür müsst ihr Euch allerdings neu für den Newsletter registrieren. Viel Spaß beim Stöbern !

 

 

AnDante bringt Titelstory über Jennifer Rush

In der aktuellen Ausgabe widmet sich das beliebte Kulturmagazin AnDante Jennifer Rush mit einem ausführlichen Portrait und teilweise unveröffentlichen Familien-Bildern.

 

 

 

Künstler gegen Aids in Berlin, 23.11.2010

Zum 10. Mal fand in Berlin die Benefizgala „Künstler gegen Aids“ statt. Im „Theater des Westens tummelten sich die zahlreichen prominenten Gäste auf dem roten Teppich, bevor sich die Gala dann in den Saal verlagerte, wo namhafte Künstler dem Publikum zu Gunsten der Berliner Aidshilfe Auszüge aus ihren aktuellen Programmen boten. Auch Jenny blieb natürlich nicht auf dem (roten) Teppich sondern wechselte im Laufe des Abends auf die Bühne und begeistert die 1.600 Zuschauer u.a.mit "The Power Of Love" und "Still" aus dem Album "Now Is The Hour" Nachdem Dirk Bach sie von der Hälfte ihres Kleides befreit hatte, endete sie ihre Performance mit „Destiny“ in Mini-Rock und Stiefeln...

 

 


Hier zwei Links zu TV-Beiträgen über diese Veranstaltung.

ZDF, tv.Berlin

Fotogallerien: kurfürstendamm, AEDT

 

 

Live Konzert in Potsdam


Am 20.11.2010 trat Jennifer Rush als Stargast auf der Parkinson Gala in Potsdam auf - einige Eindrücke seht ihr hier.

 

 

Arata superb si canta divin...

Jennifer Rush verzaubert Bukarest:

Unter stehenden Ovationen beendet Jennifer Rush am Sonntagabend ihr einstündiges Konzert vor 4.600 Zuschauern in der Palace Hall in Bukarest. Die Reaktionen in der Presse zeigen, dass Jenny auch bei den Journalisten mächtig Eindruck hinterlassen hat.

Hier einige Auszüge:


  • „…begeistert das Publikum mit Humor, Stimme und positver Ausstrahlung“ (romanlibera.ro)

  • „…eine der besten internationalen Stimmen“ (bestmusic.ro)

  • „...kein Fan ging enttäuscht nach Hause – top ten der amerikanischen Sängerinnen aller Zeiten“ (okey.ro)

  • „...extrem sexy, gute Laune … Arata superb si canta divin: Sie sieht großartig aus und singt göttlich.“ (ecomunicate.ro)

 

 

 

 

Jennifer Rush zu Gast im rumänischen TV

Am Vorabend des Konzertes ist Jenny in der TV-Sendung "Senzational" zu Gast und liefert sich dort einen launigen Schlagabtausch mit dem Moderator der Sendung, Dan Diaconescu, der gleichzeitig der Inhaber des ausstrahlenden Senders (OTV) ist.

Insbesondere Jenny´s spontane Ankündigung, sich den landesweit bekannten Starmoderator als Ehemann vorstellen zu können, löst daraufhin einen ebenso spontanten Pressewirbel aus.

 

 

Exclusives Konzert in Bukarest

Am 17. Oktober 2010 wird Jennifer Rush zusammen mit ihrer Band ein Konzert in der eindrucksvollen Palace Hall in Bukarest, Rumänien geben. Weitere Infos findet ihr auf der Website der Palace Hall.

 

 

Künstler gegen Aids, 22.11.2010

Am 22.11.2010 findet zum zehnten Mal die Benefizgala "Künstler gegen AIDS" zugunsten der Berliner AIDS-HILFE e.V. im „Theater des Westens“ statt. Jennifer Rush wird dort in diesem Jahr auf der Bühne stehen, um mit ihrem Auftritt zum Gelingen dieser Veranstaltung beizutragen. Die Moderation übernehmen Griseldis Wenner und Dirk Bach und werden sicherlich für einen launigen Abend sorgen. 
 

 

Jennifer Rush unplugged !

Minx Fashion Menue ist eine Spendengala der ganz besonderen Art. Seit 2007 nutzen die Veranstalter das beeindruckende Ambiente der Residenz in Würzburg, um „Fashion“ und „Menue“ in einem würdigen Rahmen aufeinander treffen zu lassen und Gelder für verschiedene Projekte im Kampf gegen Aids und Hilfe für Betroffene zusammen zu bekommen.

In diesem Jahr wurde die Veranstaltung um einen „Public Catwalk“ und musikalische live Acts vor der Residenz erweitert. Jennifer Rush läßt sich erstmals bei einem Live-Auftritt lediglich von M. Subasic am Keybord begleiten und begeistert sowohl die 4.000 Zuschauer VOR als auch die Gäste IN der Residenz mit ihrer Ausnahmestimme.

Jenny: "For me personally, anything I can do to fight against AIDS is an honor.“

Fotos (Public Catwalk): Marco Skulschus

Foto: Manuel Reger, Fashion Menue Website

 

 

 

Rathenow, 10.09.2010

Nach dem Feuerwerk am Himmel, das Feuerwerk auf der Bühne: Kaum ist die letzte Rakete über dem Veranstaltungsgelände verglüht, betritt Jennifer Rush die Bühne, um mit ihrer Band den ca. 4.500 Zuschauern 90 Minuten lang richtig einzuheizen.

Natürlich setzt sie auch besinnliche Momente - zum ersten Mal singt sie live die zarte Ballade "Still" aus ihrem Album " Now Is The Hour".

Fotos: Marco Skulschus

 

 

Jenny geht an Bord

Immer mal was neues ! Beim Brandenburg-Tag in Schwedt standen für Jennifer Rush die „Bretter, die die Welt bedeuten“, diesmal nicht auf einem starren Festplatz sondern glitten sanft unter einer illuminierten Brücke hindurch.

Begleitet von einer fazinierenden Lightshow fuhr Jenny auf einem malerischen Kahn an den zu tausenden erschienenen Zuschauern auf der Uferpromenade vorüber. Ganz in silber intonierte sie Ring Of Ice, Windows und The Power Of Love und setzte DEN Gänsehautmoment des Abends.

Wer Jenny mit Band wieder hautnah erleben möchte, der hat dazu am 10.09.2010 in Rathenow die Gelegenheit.

Foto: Schwedt

 

 

Schwerin - On Stage

Hier noch ein paar Eindrücke vom Konzert in Schwerin - weitere Bilder findet ihr in Kürze in der Gallery.

Fotos: Marco Skulschus

 

 

Schwerin – Backstage

Jennifer Rush ONstage ist Stimme, Haare und gute Laune – und BACKstage ? Um es kurz zu machen: Auch! Die Stimme wird bis zum obligatorischen Einsingen so gut es geht geschont, aber natürlich kommt bei aller Professionalität der Spaß dabei nicht zu kurz.

Hier ein paar Schnappschüsse von den Vorbereitungen zum Konzert aus Jenny´s idyllisch gelegenem Hotel in Schwerin.

 

Jenny´s Stylist Andrej Baranow bei der Arbeit.

 

Die Mähne ist gebändigt - es kann losgehen.

 

 

Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern-Tag, 14.08.2010

Trotz hartnäckigen Nieselregens sind 6.000 Fans gekommen, um Jennifer Rush´s zweites Konzert in „Meck-Pomm“ innerhalb von zwei Wochen mit zu erleben.

Vor der malerischen Kulisse des Schweriner Schlosses liefert Jenny einmal mehr eine mitreißende Show ab – die Stimmung ist dementsprechend großartig.

Der Block mit neuen Songs aus dem aktuellen Album kommt super an, auch wenn die Textsicherheit des Publikums naturgemäß bei „Destiny“, „25 Lovers“ – UND CO – höher ist. Noch ! Möglichkeiten zum WEITERÜBEN gibt es genug… nächster Stopp in Schwedt, Brandenburg am 04.09.2010.

Hier ein Bild von der Probe am 13.08.2010.

 

 

Jennifer Rush - Open Air begeistert 9.000 Fans in Güstrow

Als Teil der NDR-Sommertour gastiert Jennifer Rush am 01.08.2010 in Güstrow und begeistert 9.000 Fans mit ihrer Stime, ihrer Energie und einem mitreißenden Mix aus modern arrangierten Rush-Klassikern ("I Come Undone", "Destiny", "The Power Of Love"...) und Songs aus dem aktuellen Album "Now Is The Hour" ("Echoes Love", "Windows", "Eyes Of A Woman"...).

Ein grandioser Auftritt, der Spaß gemacht hat ! Weiter geht es in Schwerin am 14.08.2010. Hier einige Eindrücke vom Konzert und der Probe, weitere Bilder folgen in Kürze.

 

Fotos: NDR

Foto: Marco Skulschus

 

 

Gala Termine

Zwei Gala Termine sind nunmehr bestätigt:

11.09.2010 Fashion Menue - Aids Gala, Würzburg 20.11.2010 Tulip 2010 - Die Deutsche Parkinson Gala, Potsdam

 

 

Gelungener Live-Auftakt

"Die Proben mit der Band liefen großartig, ich freue mich darauf, die neuen Titel endlich auch live präsentieren zu können." sagt Jennifer Rush gut gelaunt vor dem Konzert auf der Dachterasse Ihres Hotels in Euskirchen.

Nur zwei Stunden später betritt Jenny in lässigem Outfit die Bühne und liefert eine brilliante Show ab: Die Generalprobe ist geglückt, die Vorfreude auf die weiteren Auftritte bei allen Beteiligten riesig.

 

 

 

Live-Shows im Sommer 2010

Jennifer Rush wird diesen Sommer bei drei Open Air-Festivals in Deutschland live auf der Bühne stehen:

  • 01. August 2010 - GÜSTROW - NDR Sommertour
  • 14. August 2010 - SCHWERIN - Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2010
  • 10. September 2010 - RATHENOW - 20 Jahre Rathenower Stadtfest
 

 

Top 10 in Griechenland!

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass "Now Is The Hour" in den griechischen Albumcharts auf Platz 6 gestiegen ist!
 

 

Chartplatzierung (5. Woche)

In den offiziellen deutschen Albumcharts vom 16.4.10 fällt "Now Is The Hour" von Platz 60 auf Platz 82.
 

 

Chartplatzierung (4.Woche)

In den offiziellen deutschen Albumcharts vom 9.4.10 fällt "Now Is The Hour" von Platz 44 auf Platz 60.
 

 

"ECHOES LOVE" - REMIX

Es ist soweit! Der "Seduction(s) Remix" von "Echoes Love" ist da!

Zum ersten Mal in ihrer Karriere veröffentlicht Jennifer Rush zu einer Single zeitgleich eine remixte Dance-Version, ein Novum zur großen Freude aller Fans und Club-Mix-Liebhaber.

"Echoes Love" wird somit nicht nur die Airplay- und Download-Charts erobern, sondern mit dem "Seduction(s) Remix" auch einen Siegeszug durch die Clubs starten! "And our love will echo back to her!"

Die Album-Version und den Remix gibt es ab dem 9. April als Download-Single

 

 

"ECHOES LOVE" - das Single-Cover!

Liebe Jennifer Rush-Fans! Werft hier exklusiv einen ersten Blick auf das fantastische Cover der neuen Single "Echoes Love":

 

 

Chartplatzierung

In den offiziellen deutschen Albumcharts vom 2.4.10 fällt "Now Is The Hour" von Platz 27 auf Platz 44.
 

 

"ECHOES LOVE" - Die neue Single!

Nach dem getragenen "Before The Dawn" fiel die Wahl zur zweiten Single aus dem neuen Jennifer Rush-Album auf "Echoes Love". Der mitreißende Uptempo-Song gehört nicht nur zu den großen Favoriten der Fans, sondern stieß auch bei vielen Radiostationen und Fernsehsendern auf überschwängliches Feedback - Grund genug, ihn als zweite Auskopplung in Rennen zu schicken.

"Echoes Love" wird noch Ende März als Airplay-VÖ an Radiosender gehen und anschliessend in allen Musikdownload-Shops als Single erhältlich sein. Eine Handels-Single-CD ist nicht momentan nicht geplant.

Zur großen Freude und Über-RUSH-ung aller Fans wird es zusätzlich zur Album/Radio-Version einen fantastischen Disco-House-Remix von "Echoes Love" geben!

 

 

Jenny & Rita

Den kommenden Sonntag (28.3.) sollten sich alle Jenny-Fans vormerken und um 17:45 Uhr RTL einschalten.

In Frauke Ludowig's Boulevard-Magazin "Exclusiv" (sowie um 23:10 Uhr bei "Prominent" auf VOX) wird ein über 5-minütiger Beitrag über Jennifer Rush zu sehen sein, mit Interviews, Videoaufnahmen aus München und Berlin, die sie während ihrer Promo-Tour durch Deutschland zeigen.

Ein ganz besonderes Highlight darin wird eine live gesungene Sequenz aus "Still" sein, bei der Jenny am Konzertflügel von ihrer Stiefmutter Rita, einer klassischen Pianistin und Korrepetitorin, begleitet wird. Zum ersten Mal standen Mutter und Tochter gemeinsam vor einer Fernsehkamera und schufen einen zauberhaften und unvergesslichen Moment.

Nicht verpassen!

 

 

Neue Chartplatzierungen

Das Album \"Now Is The Hour\" rangiert in seiner zweiten Chartwoche auf Platz 27 der offiziellen deutschen Albumcharts.

Zur großen Überraschung aller schaffte das Album einen Neueinstieg auf Platz 8 in die Albumcharts in Griechenland!

Darüber hinaus wurde \"Now Is The Hour\" bereits in England veröffentlicht, Polen und Skandinavien folgen demnächst.

 

 

Charteinstieg

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass \"Now Is The Hour\" auf Platz 21 in die offiziellen deutschen Albumcharts eingestiegen ist.
 

 

Now Is The Hour

Heute ist es endlich soweit!

Die lange Wartezeit hat ein Ende: „Now Is The Hour“, das fantastische neue Studioalbum von Jennifer Rush steht in den Regalen der Läden und in den Downloadportalen.

Es ist Jennifer’s zehntes Studioalbum, das erste mit komplett neuem Material seit „Credo“ 1997. Kaum ein Comeback wurde von den Fans sehnsüchtiger erwartet und von den Medien mit größerem Interesse verfolgt als das „der Stimme“.

Jetzt ist sie zurück und überzeugt Kritiker und Fans mit ihrem neuen frischen Sound. Jennifer Rush klingt 2010 vertraut und doch neu. Ihre unverkennbare Ausnahmestimme brilliert in den 15 maßgeschneiderten Songs des neuen Albums, sei es in den getragenen und hymnischen Balladen oder den Dance-Pop-Songs, mit denen sich Jennifer Rush zeitgemäß und mitreißend zurück meldet.

Man hat sie vermisst, so viel steht fest, und wer das sensationelle Album hört, merkt erst wie sehr!

 

 

Album Tracklisting

Wir freuen uns, das offizielle Tracklisting von „Now Is The Hour“ zu veröffentlichen:

  • 1. Dream Awake
  • 2. Betcha Never
  • 3. Windows
  • 4. Down On My Knees
  • 5. Head Above Water
  • 6. I Never Asked For An Angel
  • 7. Echoes Love
  • 8. I'm Not Dreaming Anymore
  • 9. Now Is The Hour
  • 10. Like I Would For You
  • 11. Before The Dawn
  • 12. Eyes Of A Woman
  • 13. Just This Way
  • 14. Ain't Loved You Long Enough
  • 15. Still

Wie Ihr sehen könnt, ist es das allererste Jennifer Rush-Album mit 15 Titeln und Jenny freut sich sehr darüber, Ihre Fans mit so viele neuen Songs zu überraschen.

 

 

TV Termine

Jennifer Rush wird in den folgenden deutschen Fernsehshows auftreten (weitere Termine folgen):

  • 6. März ZDF „Willkommen bei Carmen Nebel“
  • 12. März NDR „NDR Talkshow“
  • 13. März NDR „DAS“
 

 

Die erste Single aus „Now Is The Hour“

Die wunderschöne Ballade “Before The Dawn” wurde als erste Single aus Jennifer Rush’s mit Spannung erwarteten neuen Album ausgewählt und wird demnächst an Radiosender veröffentlicht.

Die erste Demoversion von „Before The Dawn“ nahm Jenny bereits während ihrer Zeit in London auf und hofft, dass der Song ihren Fans gefällt.

Die erste Hörprobe gibt es hier.

 

 

Glückwünsche

Ich wünsche allen meinen Fans frohe Feiertage und freue mich, Euch alle in ein paar Monaten mit „Now Is The Hour“ wiederzusehen!

Liebe Grüße,

Eure Jenny

 

 

Veröffentlichungsdatum & Cover

Wir sind mehr als glücklich, das offizielle Veröffentlichungsdatum für Jennifer Rush’s neues Album bekanntgeben zu können:

„Now Is The Hour“ erscheint am 5. März 2010.

Dies hier ist das wunderschöne Cover:

 

 

 

Das Fotoshooting

Vor kurzem fand in Berlin das Fotoshooting für Jennifer Rush’s neues Album „Now Is The Hour“ statt.

Sony Music und Jenny engagierten Nikolaj Georgiew, einen der besten Starfotografen Deutschlands, für diesen Job. Er arbeitete bisher für Künstler wie Melanie C, Fady Maalouf, Peter Maffay oder Mark Medlock und ist im Musikbusiness für seine tollen Fotos und Videoclips bekannt.

Die Fotoaufnahmen sind fantastisch geworden, alle am Set waren von den Locations, den Designer-Kleidern und von Georgiews Arbeit begeistert.

Hier unten seht ihr ein exklusives Making-Of-Foto von JR.C und wir hoffen, Euch bald hier die ersten offiziellen Fotos zeigen zu können.

 

 

Jenny live bei „Laut In München“

Am 15. Oktober 2009 veranstaltete Sony Music Germany das große Event „Laut In München“, zu dem Hunderte von Fachleuten aus Medien, Handel und der Musikindustrie geladen waren.

Zu den Künstlern, die auf der großen Bühne performten gehörten Daniel Merriweather, Silbermond und Jennifer Rush, die als einer der großen Sony-Acts für 2010 angekündigt wurde.

Das Publikum applaudierte frenetisch als Jenny die Bühne betrat, um zwei Songs ihres neuen Albums zum Besten zu geben.

Die Reaktionen nach ihrem Auftritt waren umwerfend positiv und das Fachpublikum feierte ihre Rückkehr, was als überaus positives Omen für das bevorstehende Comeback gewertet werden darf.

 

 

Der Albumtitel

Wir freuen uns, endlich den Titel von Jennys bevorstehendem Album hier auf JR.C veröffentlichen zu können:

Jennifer Rush’s zehntes Studioalbum, das Anfang 2010 erscheinen wird, trägt den Titel:

NOW IS THE HOUR

Mehr über das Album, das Fotoshooting und Jennys Live-Performance bei Sony’s Event „Laut In München“ gibt’s bald hier auf ihrer offiziellen Website!

 

 

Studioaufnahmen

Jennifer Rush und das Produzenten-Team von Valicon werden Ende August nochmals zusammenkommen, um die Studioaufnahmen abzuschliessen.

Mit großer Sorgfalt wurden die Songs ausgewählt und Jennifer ist sehr glücklich mit dem Tracklisting ihres neuen Albums. Es ist eine Mischung frischen tanzbaren Uptempo-Songs, einigen fliessenden Midtempo-Nummern und natürlich großartigen Balladen.

Die Bandbreite reicht hier von einer großen Hymne (wie geschaffen für Jennifer Rush’s einzigartige Stimme!) über große Pop-Balladen bis hin zu fast akustischen puren Klängen.

Wir freuen uns, einige der Songwriter bekannt zu geben, die maßgeblich am neuen Jennifer Rush-Album beteiligt sind:

Der schwedische Hitmaker Jörgen Elofsson (Celine Dion, Westlife, Leona Lewis), die britische Sängerin/Songwriterin Natasha Bedingfield, Niara Scarlett (Sugababes, Girls Aloud), sowie Sharon Vaughn, eine Songwriter-Legende aus Nashville (Trisha Yearwood, Delta Goodrem, Alcazar).

Die Rückkehr von Jennifer Rush rückt näher und wir freuen uns alle darüber!

Besucht unsere News-Seite bald wieder, da es bald weitere Details und Neuigkeiten geben wird!